Samstag, 17. Oktober 2009

Salam.Orient - Musik, Tanz und Poesie aus orientalischen Kulturen

Auf eine Reise vom Norden Afrikas über den Vorderen Orient bis zum indischen Subkontinent und zu österreichisch-orientalische Klangwelten entführt das Festival sein Publikum in Wien und Graz.
Auf dem Programm stehen noch bis zum 5. November zahlreiche Höhepunkte.

Festivalinitiator und –leiter ist Norbert Ehrlich, der mit Salam.Orient den Facettenreichtum und die Vielfalt orientalischer, auch islamischer kultureller Ausdrucksformen zeigen will. Er will unter anderem zum Dialog und zum wechselseitigen Verständnis anregen.
Gespielt wird erstmals in verschiedenen Veranstaltungsstätten in Wien und in Graz.

Ein Festival-Schwerpunkt ist musikalischen Ausdrucksformen aus Nordafrika gewidmet: Der aus Tunis stammende Oud-Virtuose Anouar Brahem verknüpft lokale arabische Traditionen mit zeitgenössischer Musik, um auf diese Weise die Vision einer Musik jenseits nostalgisch-folkloristischer Orientalismen zu entwerfen.

Mit den Musikern von Tinariwen, Tuareg aus Mali, bringt Salam.Orient wieder die „Rolling Stones der Sahara“ nach Wien. Akim El Sikameya gilt als DIE neue Stimme der arabo-andalusischen Musik, die er virtuos mit Flamenco, Jazz, Roma-, keltischer und brasilianischer Musik kombiniert.

Donnerstag, 15. Oktober 2009

TAP fliegt öfter nach Afrika - ab Winter Flüge nach Algier ab Lissabon

Zum Ende des Jahres wird die portugiesische Fluggesellschaft TAP Portugal (TAP)ihre Präsenz in Afrika ausbauen und einen Flug nach Algier in ihr Streckennetz aufnehmen.
Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach Direktverbindungen in die algerische Hauptstadt, die auf die Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Portugal und Algerien zurückzuführen ist. Algier soll dreimal wöchentlich (Dienstag, Donnerstag, Sonntag) ab Lissabon angeflogen werden. Durch abgestimmte Flugzeiten sind Zubringerflüge ab Hamburg, Frankfurt und München möglich.

Derzeit fliegt die TAP neun Ziele in acht afrikanischen Ländern an. Aufgrund der guten Nachfrage wird das Flugangebot erweitert: ...

Dienstag, 13. Oktober 2009

Schloss Karlsruhe - Das Königreich der Vandalen

Ausstellung vom 24.10.2009 bis 21.2.2010

Die Vandalen stürmen im Herbst 2009 das Karlsruher Schloss!

Das Badische Landesmuseum zeigt in der „Großen Landessaustellung 2009“ erstmals ein umfassendes Bild des vandalischen Königreichs und seiner Epoche. Dabei vermittelt die Ausstellung mit spektakulären Exponaten, die zum Teil noch nie in Europa zu sehen waren, einen Eindruck von der reichen Kultur einer multi-ethnischen Bevölkerung aus Germanen und Römern, die maßgeblich durch das Christentum beeinflusst war.

Die gesamte antike Welt befand sich am Ende des 4. Jahrhunderts n. Chr. im Umbruch : Das krisengeschüttelte und in zwei Reichshälften geteilte römische Reich konnte den anhaltenden „Barbareninvasionen“ nicht länger standhalten....

Begegnung mit Afrika - Veranstaltungen in Bonn im November

Unbekanntes Guinea: Alphabetisierung gegen Armut
Vortrag und Diskussion mit Henner Hildebrand, Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. (dvv international)/Regionalbereich Afrika
VENRO-Sitzungssaal, Dr.-Werner-Schuster-Haus, Kaiserstr. 201, Bonn-Gronau
Eintritt frei
Mittwoch, 18.11.2009 19.30 Uhr


Afrika-Tag und -Nacht im Rahmen der 7. Bonner Buchmesse Migration (19.-22.11.2009)
Haus der Geschichte der BRD, Museumsmeile, Willy-Brandt-Allee 14, Bonn-Gronau
Eintritt frei
14.15-14.30 Uhr Auftakt mit der Band “Bonn–Afrika”
14.30-15.00 Uhr Eröffnung der Fotoausstellung “Stückland” von Arnaldo Silva
15.00-16.00 Uhr Lesung mit Jean-Felix Belinga Belinga: Erzählungen
16.30-17.30 Uhr Lesung mit Wilfried N’Sonde: “Das Herz der Leopardenkinder”
18.00-19.00 Uhr Lesung mit Youssouf Amine Elalamy: “Gestrandet”
19.00-20.00 Uhr Baobab – Afrikanisches Buffet, fair und selbstgemacht von Alphonsine Kayinamura
20.00-20.30 Uhr Lyrische Stimmen mit Kabesia Chuwa
20.30-22.00 Uhr Podium “Kultur und Entwicklung: Wie blind sind wir?”
22.00-23.30 Uhr “Nacht unter dem Baobab” Party mit der Band “Bonn–Afrika”
Programm auch unter www.bonner-buchmesse-migration.de
Samstag, 21.11.2009 14.15-23.30 Uhr


Uganda – die Stimme der Stimmlosen.
Vortrag und Diskussion mit Dr. Joe Dramiga, Moderation: Klaus Thüsing
Volkshochschule Bonn, Raum E.09, Wilhelmstr. 34, Bonn-Zentrum
Eintritt frei
Montag, 30.11.2009 18.00 Uhr

Veranstalter:
Agenda-Arbeitskreis „Begegnungen mit Afrika“ mit:

baobab Partyservice Bonn,
Bonn International Center for Conversion (BICC),
Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Bonn,
Bürgerinitiative für Rechte und Würde der Menschen ohne Papiere,
Deutsch-Afrikanisches Zentrum e.V. (DAZ),
Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft e.V.,
Freundeskreis St. Marien – Mushubi/Ruanda,
Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. (dvv international),
Internationales Frauenzentrum Bonn e.V. (IFZ),
Katholisches Bildungswerk Bonn,
Katholisches Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis lrh.,
Kindermissionswerk DIE STERNSINGER,
Kinduku e.V. – Kulturen begegnen sich (Köln),
Kulturzentrum Brotfabrik e.V.,
Partnerschaft Bonn–Cape Coast e.V.,
Partnerschafts-Ausschuss Kumasi/Ghana der Kath. Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer Meckenheim,
SOLidarity-Stiftung – Erneuerbare Energie in Afrika,
Tanzania-Network.de e.V., Volkshochschule (VHS) Bonn,
WOKI Filmpalast & Atelier,
Würzburger Partnerkaffee e.V.

Quelle: V.i.S.d.P. bhaerten@aol.com wisskirchen@kinduku.de

Begegnung mit Afrika - Veranstaltungen in Bonn im Oktober

Lesotho – Königreich über den Wolken
Vortrag mit Lichtbildern und Diskussion,
Referent: Klaus Thüsing
Volkshochschule Bonn, Raum E.09, Wilhelmstr. 34, Bonn-Zentrum
Montag, 26.10.2009 18.00 Uhr Eintritt frei


Kochen wie in Ghana – Zwei pikante afrikanische Gerichte
Mit Mary Buabeng-Offei
Veranstalter: Partnerschafts-Ausschuss Kumasi/Ghana der Kath. Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer Meckenheim und Katholisches Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis lrh. ....

Begegnungen mit Afrika – Fluchtpunkt Europa Mittelmeer

Veranstaltung im Rahmen der Bonner „save me-Kampagne"
Dienstag, 10. November 2009, 19.00 Uhr

Folgende Filme werden gezeigt:

19.00 Uhr Film: Der 36. Breitengrad
Regie: Jos Luis Tirado
Spanien 2004, 65 Min., Omdt.U
Eintrittspreise: 5,99 / 4,99 (ermäßigt)

20.30 Uhr Film: Oury Jalloh
Regie: Simon Jaikiriuma Paetau
Co-Regie: Martin Backhaus
Deutschland 2008, 30 Minuten


Informationen zu den Filmen:....

Mittwoch, 7. Oktober 2009

UNO-Flüchtlingshilfe gewinnt höchsten deutschen PR-Preis Saharalauf gegen das Vergessen

Bonn (ots) - Die UNO-Flüchtlingshilfe hat für ihr Projekt "Benefizmarathon für saharauische Flüchtlinge" den "Internationalen Deutschen PR-Preis 2009" in der Kategorie Events gewonnen. Am 2. Oktober nahmen Dirk Sabrowski, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, und Pressesprecher Dietmar Kappe den Preis auf der Gala im Wiesbadener Kurhaus entgegen. Der "Internationale Deutsche PR-Preis" ist die höchste und renommierteste Auszeichnung der PR-Branche im deutschsprachigen Raum.

Der Sahara-Marathon ist der einzige Benefizlauf weltweit, der Flüchtlingslager durchquert. "Weil die Medien nur noch Großkrisen ins Visier nehmen, gerät das Elend von Flüchtlingen wie den Saharauis in Vergessenheit", begründete die Wettbewerbsjury ihre Entscheidung. Sie hat das Projekt der UNO-Flüchtlingshilfe ausgezeichnet, weil "mit Erfolg der Hilfsgedanke nach Deutschland geschwappt ist. Schulen, Vereine, Firmen und Privatpersonen spenden zunehmend oder organisieren selbst Laufevents für die Saharauis." .....

Dienstag, 6. Oktober 2009

Südafrika, Umhlanga bei Durban "The Oyster Box Hotel" - Neueröffnung

Das Fünf-Sterne-Hideaway in Umhlanga nahe Durban erstrahlt in neuem Glanz!

Nur wenige Kilometer nördlich von Durban, an der so genannten "Sugar Coast", liegt das kleine Urlaubsparadies Umhlanga. Seit dem 1. Oktober 2009 ist die südafrikanische Küstenstadt um ein Highlight reicher, denn eines der ältesten Hotels der Stadt feierte seine grandiose Neueröffnung. Nach einer zweijährigen, zeitintensiven Renovierung öffnet das Fünf-Sterne-Hotel "The Oyster Box" seine eleganten Türen für Reisende aus aller Welt. Das luxuriöse Hideaway wurde liebevoll und mit viel Fingerspitzengefühl umgebaut und so sind auch heute noch der charakteristische Charme der Kolonialzeit und der individuelle Stil des Hauses in vielen kleinen Details erkennbar. ...

Sonntag, 4. Oktober 2009

Südafrika - Land der Vielfalt und Gegensätze

28.09.2009 - Das Bildsachbuch Südafrika – Vielfalt und Gegensätze aus der Reihe „Bertelsmann Atlantica!“ stellt „das schönste Ende der Welt“ in all seinen Facetten vor. In faszinierenden Bildern und fesselnden Texten berichtet der Band aus dem wissenmedia Verlag von der Schönheit der Nationalparks und Wildreservate, von den „Big Five“ oder vom Whale Watching. Im Gegensatz dazu steht die schmerzliche Geschichte des Landes: die Kolonialzeit, die Apartheid-Politik und ihr Ende in den 1990er Jahren sowiedie aktuellen politischen Entwicklungen und sozialen Probleme. Die Autoren beleuchtet die Konflikte zwischen den unterschiedlichen afrikanischen Volksgruppen, Gegensätze von Arm und Reich, von Weiß und Schwarz.

 
Ein eigenes Kapitel beschäftigt sich mit der Sportleidenschaft des Landes. Neben Straßenfußball, Cricket und Rugby widmet sich ein Essay auch den vielfältigen Veränderungen, die die Ausrichtung der Fußball-WM mit sich bringt....