Freitag, 30. April 2010

Fabrizio Gatti (Bilal) beim Frankfurter Literaturfestíval litera Turm


Fabrizio Gatti, italienischer Journalist und Autor der spannenden Reportage "Bilal - Als Illegaler auf dem Weg nach Europa" stellt sein Buch am 28. Mai 2010 im Rahmen des 5. Frankfurter Literaturfestivals literaTurm vor. Es wird sein auf absehbare Zeit einziger Auftritt in Deutschland sein.

Alex Rühle, von der Süddeutschen Zeitung, schreibt dazu:
„Dieses Leseerlebnis ist so massiv, so jäh - es erwischt einen wie ein Faustschlag in Zeitlupe, und wenn man, nach all dem Wüstensand, der Hitze, den Lagerbeschreibungen und dem eiskalten Meer, zufällig Nachrichten sieht, könnte man schreien vor Wut, wenn es dort neutral heißt, 74 Illegale seien von Rom aus nach Libyen abgeschoben worden.“

Dienstag, 20. April 2010

Afrika Fest Schweiz: Afro-Pfingsten Festival

 Das Afrika-Festival Afro Pfingsten findet in diesem Jahr vom 19.05. bis 24.05.2010 in Winterthur in der Schweiz statt.

Das Workshop-Programm bringt Kulturen zusammen. 
Mit insgesamt 38 Workshops lädt das 21. Afro-Pfingsten Festival Interessierte ein, selbst aktiv zu werden und gemeinsam in Workshopgs afrikanische, karibische und orientalische Kulturen zu erleben.

Tanzen für alle mit Noyulanda Mqulwana aus Südafrika

Für die Workshops des diesjährigen Afro-Pfingstens konnten wieder viele internationale Tänzer, Sänger und Künstler gewonnen werden. So auch die international erfolgreiche Tänzerin Noyulanda Florence Mqulwana aus Südafrika, die als Kind im berühmten Tanzprojekt «Dance for all» in den Townships Kapstadts tanzen lernte. Dieses Projekt bietet Kindern eine Alternative zum Leben auf der Strasse. Inzwischen unterrichtet Mqulwana im Projekt und tanzt als Solotänzerin aktuell in der Schweiz unter anderem in Strawinskys Ballet «Sacre du printemps». An den Afro-Pfingsten Workshops lehrt sie eine Kombination aus traditionellen, südafrikanischen Tanz, HipHop, Release, Partnering und Contact-Improvisation. Im Dokumentarfilm «Township Ballet», der am Afro-Pfingsten Filmfest gezeigt wird, ist sie als Hauptdarstellerin zu sehen.

Perkussion für Kinder und Erwachsene beim Afro Pfingsten Festival

Neben zahlreichen Tanz-Workshops kommt das Musizieren nicht zu kurz, denn mit Djembéund Congakursen, wird das eigene Rhythmusgefühl spielerisch gestärkt. Aufgrund der grossen Nachfrage gibt es zusätzliche Kurse für Kinder im Programm. International bekannte Workshopleiter aus Afrika, Kuba, Brasilien, England, Frankreich, Deutschland und der Schweiz vermitteln den Kursteilnehmern ihr Können und ihre Erfahrungen.

Einzigartige Workshop-Kurse wie Afrikanisches Schneidern

In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen im Workshop-Programm. Wer sich durch aktives Tun ein Bild von Afrikanischem Jodeln, Afro-Cuba Dance, Samba Reggae, Schmuck der Massai und Afrikanisches Schneidern machen möchte, ist herzlich eingeladen.

Workshop Finissage

Im Anschluss an die Workshops, findet am Pfingstmontag eine Finissage in der Alten Kaserne um 18:30 Uhr statt. Die Teilnehmer zeigen mit ihren Kursleitern das in den Workshops Erlernte: Tanz, Trommeln und Gesang.

Die wichtigsten Termine im Überblick

Konzerte:      21. - 23. Mai
Workshops:   22. - 24. Mai
Afrika-Markt: 20. - 22. Mai
Welt-Bazar:  21. & 22. Mai
FairFair:       21. & 22. Mai
Filmfest:      19. Mai - 2. Juni

Konzerte – Themenabende in der Halle 53
21. Mai Roots & Reggae
22. Mai Noche Latina
23. Mai Nachmittag Acoustic Africa
Abend Women Voices

Das komplette Workshop-Programm und Anmeldung unter: http://www.afro-pfingsten.ch/

Sonntag, 18. April 2010

2. Afrika Fest in Nürnberg - AKWABA

In NÜRNBERG finden die 2. AKWABA – Afrikatage ab dem 09. Mai 2010 statt. Mit AKWABA wird man in Westafrika "Willkommen" geheissen.

Afrika Vereine präsentieren ihre Arbeit
Während der Woche sind die Aktivitäten auf dem Erfahrungsfeld der Sinne, Wöhrder Wiese und in der Stadt verteilt. Afrikanische Vereine, die in und um Nürnberg aktiv sind, stellen ihre Arbeit und ihre Länder vor. Sie eröffnen gemeinsam das Afrika Fest am Sonntag, den 09. Mai ab 10 Uhr und präsentieren ihre Aktionen und Ausstellungen.

Mitmach-Aktionen und Südafrika-Film
Die Besucher werden zum Mitmachen angeregt. Für Kinder und Jugendliche gibt es abwechslungsreiche Veranstaltungen bis zum Fussballturnier am Donnerstag und Freitag. Anmeldungen werden noch entgegengenommen.
Die Veranstaltungen sind Workshops, Lesungen, Mitmach-Angebote, Diskussions- und Informationsabende, Kulturabend.
Ein weiterer Höhepunkt ist die Präsentation des südafrikansichen Kinofilms "AMANDLA" am Mittwoch, den 12. Mai ab 21 Uhr.

Klimawandel in Afrika und Kulturfest
Am Samstag, den 15.05.2010 laden die afrikanischen Vereine zum Thema Klimawandel ein mit einer Ausstellung zum Thema und einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Damen und Herren der Landespolitik Bayern. Eine "interkulturelle Trachtenschau", Büffet, Musik und Tanz beenden diese interessante Woche.

Termin: 09.05. - 15.05.2010 Nürnberg, Erfahrungsfeld Wöhrder Wiese, nähe Hauptbahnhof
geöffnet ab 10 Uhr am 09.05.2010, Eintritt

Programmheft senden wir auf Anfrage zu. Tel. 09131 30 46 50.
Mail: B.Agada@t-online.de

Samstag, 17. April 2010

Coulors of Africa - Farben Afrikas 1. World Dance Day in Nürnberg

Am 1. Mai 2010 findet zum ersten Mal in Nürnberg der World Dance Day statt. Dieser Tag gibt einen Einblick in die reiche Tanz- und Musikkultur Afrikas mit ihrer weltweiten Ausstrahlung und lädt zum Mitmachen ein.

Coulors of Africa - Farben Afrikas
Der afrikanische Kontinent beherbergt eine unendliche Vielfalt an Sprachen, Ethnien und somit auch an Tanzkulturen. Es gibt keine Tanzform, die einheitlich über den ganzen Kontinent verbreitet ist. Der Begriff "Afro-Dance" oder "Afrikanischer Tanz" entsteht nur aus der Gegenübersetzung afrikanischer Tanzformen mit denen des Westens. Gerade die regionalen Unterschiede machen das Erlernen und Erleben afrikanischer Tänze interessant.

Traditionen im afrikanischen Tanz
Die Tanz-Tradition ist im afrikanischen Kontext als sehr lebendig und dynamisch zu verstehen. So stellen zum Beispiel die traditionellen Tanztechniken die Basis für die neuesten Tanzentwicklungen der Popkulturen dar.
Eine Teilnahme ist erwünscht und gern gesehen. Kommen auch Sie zum Afrika-Tanz.

Vernissage und Kursprogramm
Das Bildungszentrum der Stadt Nürnberg lädt ein zum 1. World Dance Day in Kooperation mit dem Institut AFRIKUCO,
Interkulturelle Tanz & Yogapädagogik,
Forum für Afrika-Kunst-Kommunikation und
dem Filmhauskino Nürnberg.

Freitag, 29.04.2010
Dazu findet eine Vernissage statt mit Impressionen aus 15 Jahren Tanz- und Fotoschaffen von Monika Adele Camara mit Solotanz "Homage an Djaliah".
Veranstaltungsort: Nürnberg, Pillenreuther Strasse 147, Südpunkt Foyer  ab 18 Uhr   Eintritt frei.

Samstag, 01. Mai 2010
Kursprogramm: 

Traditionelle Tänze aus dem Maghreb:
Krugtanz aus Tunesien  13:30 - 14:30 Uhr
Rai aus Algerien 14:45 - 15:45 Uhr

Traditionelle Frauentänze aus Guinea mit Live-Trommelbegleitung,
Afrobrasilianischer Tanz - Samba,
Capoeira Angolana für Erwachsene,
Traditionelle Percussion der Mande,
Afrikanischer Tanz - elementare Tanz- und Körpererfahrung,
Body Perscussion - Rhythm Dance
Nordafrikansiche Percussion aus dem Maghreb,
Percussion und Riddims der Wolof und Serer aus dem Senegal für Jugendliche und Erwachsene,
Storytelling, Tanz und Gesang aus Westafrika für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, also für alle.

Veranstaltungsort: Südpunkt Beginn: ab 12 Uhr

Der Abend endet mit einer Gala mit afrikanischen und südamerikanischen Vereinen und Gruppen sowie Solis der Tanz- und Musikpädagogen aus der Metropolregion Nürnberg.
Veranstaltungsort:  Südpunkt Saal    ab 20 Uhr    Eintritt frei

Sonntag, 02. Mai 2010
Afrikanischer Tanzfilm "Black Spring" und Brunch
Veranstaltungsort: Filmhauskino,  12 Uhr   Eintritt frei

Weiterführende Informationen:
Monika Adele Camara
Anmeldung zu den Kursen (pdf)

Information zum Programm: Irene Mannchen, Tel. 0911 231 14356
Mail: Irene.mannchen@stadt.nuernberg.de

Lesenswert dazu: Die Tänze des Maghreb