Mittwoch, 1. September 2010

Die schwaren Pharaonen von Kusch und Meroe - Buchtipp -

Rudolf Fischer - Die schwarzen Pharaonen von Kusch und Meroe -

Tausend Jahre Geschichte und Kunst der ersten sudanischen Hochkultur

"Die dunkelhäutigen Könige von Kusch und Meroe beherrschten mehr als Tausend Jahre lang das Niltal von Assuan bis hinauf nach Khartum, knapp Hundert Jahre lang sogar bis an das Mittelmeer. Sie pflegten im Inneren Afrikas die ägyptische Kultur, die sie allmählich in faszinierender Art mit eigenen Elementen zu bereichern vermochten. Sie hinterliessen neben vielen Tempeln und zahllosen handwerklichen Zeugnissen eine unvorstellbar grosse Anzahl von Pyramiden."

Überschriften der Kapitel:
Ein Strom durchquert die Wüste
Das erste Sudanreich
Elefanten im Niltal
Gold, Elfenbein und Sklaven
Kunst und Handwerk
Götter und Gräber
Krönungsreisen
Der Tisch der Sonne
Grundzüge der meroitischen Geschichte
Rom und Meroe
Das Ende einer bedeutsamen Kultur
Meroe und Schwarzafrika


Das Buch ist eine überarbeitete und mit vielfältigem, zum grossen Teil unveröffentlichtem Bildmaterial angereicherte Neuauflage des vor 30 Jahren erschienenen Werkes: "Die schwarzen Pharaonen - Tausend Jahre Geschichte und Kunst der ersten innerafrikanischen Hochkultur".


Rudolf Fischer
Die schwarzen Pharaonen von Kusch und Meroe
Verlag: Edition Piscator, Schweiz
251 Seiten mit 130 Abbildungen in Schwarzweiss und Farbe, 10 Karten und Pläne 
ISBN 3-906090-31-3   Euro 29,-